Killerpilze rockZzZzZz

Kapitel 2


Ich lasse den Schmand nicht ausreden, sondern kehre auf dem Absatz um und renne aufs Mädchenklo. Fabi weiß ganz genau, dass ich es hasse, im Mittelpunkt zu stehen- UND NUN SOWAS!!! Vermutlich ist es ja lieb gemeint und so, aber trotzdem….OMG und was denken jetzt die anderen über mich? Ich verstehe mich mit den meisten aus meiner Klasse nicht wirklich…ich würde Fabi ja auch verzeihen, wenn er es irgendwie privat gemacht hätte! Zuhause oder so…ja da hätte ich mich auch voll gefreut, denn ich habe ein paar wirklich sehr gute Freunde, die mir auch immer aus der Patsche geholfen haben…Ich schließe mich in einer Kabine ein und hole meinen MP3-Player heraus. Seufzend mache ich Green Day rein und versuche, den ganzen Stress wenigstens kurz zu vergessen…Und plötzlich schießt mir der Satz vom Schmand noch mal durch den Kopf… Fabi hat eine Abschiedsparty für dich organisiert, weil du doch bald wegziehst… Moment mal, woher wusste Fabi denn bitteschön davon? Ich hatte es ja schließlich selbst erst heut Morgen erfahren, deshalb konnte ich es ihm nicht früher erzählt haben…Ob Fabi es von meinen Eltern wusste? Aber eigentlich versteht er sich mit meinen Eltern nicht so gut, weil er auf Metal und so steht und somit in ihren Augen „die Jugend von heute“, von der meine Eltern nicht viel halten, verkörpert. Hmm….

Das Lied ist zu Ende und seufzend stehe ich auf. Ich muss ja schließlich bei meiner eigenen Abschiedsparty dabei sein…Ich sprenkle kaltes Wasser in mein Gesicht- die Gefahr, dass meine Schminke verläuft, besteht ja Gott sei Dank nicht. Dann mache ich mich auf den Weg zum Klassenzimmer. Ich komme an der Aula vorbei und halte erstaunt die Luft an. War da nicht gerade die Stimme von Johannes-Jo-, Fabis großem Bruder? Auf Zehenspitzen schleichend öffne ich die Tür zur Aula und atme geräuschvoll aus, denn was ich sehe, erstaunt mich echt. Da sind doch tatsächlich…

Image Hosted by ImageShack.us


Gratis bloggen bei
myblog.de