Killerpilze rockZzZzZz

Kapitel 1


„Fabi, du verstehst das nicht.“ Ich stehe gerade mit Fabi auf dem sich langsam leerenden Schulhof von unserer Gesamtschule. Seitdem ich ihn beim Pausenanfang zur Seite gezogen hatte und ihm erklärt hatte, dass wir wegziehen, redete er auf mich ein und stellte mir Fragen, von denen 99% so lauteten: “Aber warum müsst ihr denn wegziehen?“ Oder auch mit kleinen Variationen wie: “UND warum müsst ihr wegziehen?“ Die Erklärung, dass mein Vater versetzt wurde, genügt ihm anscheinend nicht. Ich stöhne verzweifelt auf und als er die Frage schließlich zum 30. Mal stellt, explodier ich: “Verdammt noch mal, du nervst so dermaßen! Ja, schei*e, Mann, glaubst du, ich geh gern von meinen Freunden weg, oder was?!!!! Und jetzt verpi** dich! Wir waren nie Freunde!!! Du verstehst mich nicht und wirst mich auch nie verstehen!!!“, brüllte ich und rauschte an ihm vorbei. Perplex schaute Fabi hinter mir her. Kein Wunder, sonst war ich immer total still und „der ruhende Pol“. Aber wenn man 20 min am Stück immer wieder dieselbe Frage hört- da reicht es einem irgendwann. Den Gedanken, dass ich Fabi gerade unsere Freundschaft gekündigt habe, verdränge ich.

Schnaufend stehe ich vor dem Klassenzimmer. Aus dem Klassenzimmer dringen Stimmen und ganz kurz auch noch meine Lieblingsband, Green Day, mit meinem Lieblingslied „Wake me up, when September ends….“.Ich riss gleich die Tür auf- und erstarre. Im sonst so stillen Raum war Party- im wahrsten Sinne des Wortes. An der Fensterreihe war ein Büffet aufgebaut, auf den Tischen waren Getränke und auf dem Pult stand ein CD-Player. „Wa-wa-was is de-denn hier los“ stottere ich, unfähig, laute, verständliche Worte herauszubringen. Herr Schmand, unser Lehrer, kommt auf mich zu und erklärt mir die Situation: „Fabi hat eine Abschiedsparty für dich organisiert, weil du doch bald wegziehst und außerdem treten- hey warte-“

Image Hosted by ImageShack.us


Gratis bloggen bei
myblog.de